Bujinkan Bayerwald Dōjō

Japanische Kampfkunst und Ninjutsu in Zwiesel

Was trainieren wir?

Bujinkan Budō Taijutsu 武神館武道体術 – so der offizielle Name – ist die Essenz aus neun alten japanischen Kampfkunstschulen. Sechs dieser Kampfkünste sind Samurai-Traditionen, denen wir den größten Teil unseres alltäglichen Trainings widmen.

Drei Traditionen wurden hingegen von jenen überliefert, die wir heute als 'Ninja' bezeichnen. Da nicht zuletzt die in diesen Schulen gelehrte Geisteshaltung erheblichen Einfluss auf unser Training hat, wird die Kampfkunst landläufig auch 'Ninjutsu' genannt.

Oberste Priorität hat es für uns, die eigene Gesundheit und das eigene Überleben sicherzustellen bzw. andere Personen entsprechend zu beschützen. Dieses Ziel kann anstatt durch physischen Kampf oftmals sogar besser durch Erdulden, Entkommen oder Entschärfen einer Situation erreicht werden.

All diese Kampfkünste entstanden in Zeiten kriegerischer Konflikte im feudalen Japan. Sie wurden nicht – wie oft üblich – von einer Einzelperson nach Gutdünken zusammengestellt, sondern in lebensgefährlichen Auseinandersetzungen von unzähligen Anwendern über Hunderte von Jahren erfolgreich kollektiv entwickelt, erprobt, perfektioniert und in ungebrochener Linie von Großmeister zu Großmeister weitergegeben.

Aktueller Großmeister ist der 1931 geborene Hatsumi Masaaki aus Noda bei Tōkyō.